Bademode 

Liebes Tagebuch,

möglicherweise wirst Du im Verlauf meiner Erläuterungen einige Widersprüchlichkeiten zu meinen jüngsten Aussagen entdecken ( "bislang nicht erreichtes Fitnesslevel"- "es deprimiert mich nicht mein 333. Lebensjahr vollendet zu haben"- "ein Plädoyer für eine asketische Lebensweise fernab vom Konsumrausch" ), aber ich werde Dir zum Schluß meiner Ausführungen beweisen, dass ich auch diesmal die Kurve kriege-
auch wenn es mir tatsächlich schwer fällt,
bei diesem Thema so etwas wie Haltung zu bewahren !

Zur Sommerzeit hat jede Frauenzeitschrift die was auf sich hält mindestens eine Kolummne zum Thema Umkleidekabinen und Bademoden-
es stellt sich natürlich die Frage, warum ausgerechnet ich nun meine, ich müsste noch zusätzlich meinen Salmon zu diesem Thema abgeben.
Nun- ich bin einfach davon betroffen.

Natürlich hätte ich dem Thema auch einfach aus dem Weg gehen können, die ollen Dinger die irgendwo in meinen Schubladen vermotten, können wahrscheinlich auch nicht schlimmer aussehen, als das, was die Badmode immer wieder neu auf den Markt wirft, aber irgendwann ist es selbst mir zu peinlich, mich in einem leicht fluoreszierendem lachsrosafarbenen Bikini ins Wasser zu wagen (...vor allem, wenn man bedenkt, wie lang der Weg bis zum Wasser manchmal sein kann, und wie lange es manchmal dauert, bis nichts mehr von lachsrosaneon zu sehen ist und nur noch Gnomorellas Haarschopf aus den Fluten ragt... ).

Naja, hier eine kleine Auswahl von Gedanken, mit denen man sich rumschlagen kann, während einem in einer viel zu gut beleuchteten Umkleidekabine( ich persönlich plädiere ja für kleine Peilsensoren, die jedesmal, wenn jemand mit Wäsche- oder Badeartikel den Vorhang einer Umkleidekabine passiert automatisch dafür sorgen, dass das Licht gedimmt wird.... ob ich mir das patentieren lassen kann- es würde bestimmt die Verkaufszahlen heben... ) elastische Lycra Bändchen um die Ohren flitschen, weil man mit den Verschlüssen nicht zurecht kommt:

*sind die Greenpeacejungs eigentlich immer noch so engagiert, gestrandete Wale zurück ins Wasser zu bringen?*

*Ob RayFine mittlerweile eine coole Piratenbadehose zum schwimmen trägt?*

*Ob RayFine überhaupt jemals SOOO mit mir baden gehen will ?????*

*Vielleicht sollte ich mich besser am anderen Ende der Insel im Schlick verbuddeln*

Und:

* Wenn ich schon Wasser einlager, weil ich zuviel Salzgebäck futter, warum macht es sich dann nicht mal an Stellen bemerkbar, an denen es wirklich etwas hermachen würde ???*

Aber soll ich Dir was sagen liebes Tagebuch-
mittlerweile denke ich mir, was solls.
Den Greenpeace Jungs werde ich schon beibringen, dass ich kein Wal bin ( zur Not mit der Faust- und Wale haben kaum Extremitäten !!!)
Ich widersetze mich dem Trend !
Ich geh zurück zur Natur, jawoll !
Nix mit türkisfarbenen Lycra Bändchen und Schalenoberteilen die sowieso nie da bleiben wo sie sollten !
Ich fröhne der Askese und der Konsumkritik !
Ich geh einfach nackig ins Wasser ! So !

....und damit mich dabei keiner erkennt, trage ich dazu die megagroße und supercoole Sonnenbrille, die ich stattdessen erworben habe... ;-)

Bis bald,
Deine Gnomorella
[ view entry ] permalink ( 3 / 4974 )

<<First <Back | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | Next> Last>>