....Gnomorellas Kreuzzug gegen die Unterhaltungsindustrie... 

Liebes Tagebuch,

die aktuellen News:
Ich habe heute Nacht geträumt, ich sei mit dem Rad unterwegs in eine Stadt- Bremen oder so- um mir dort aus fachlichem Interesse ein paar Psychiatrien und deren Arbeitsweisen anzusehen. Leider bin ich aber direkt beim Typen an der Rezeption hängen geblieben....im Nachhinein immens verstörend, weil er Shorts und ein Ringelshirt trug, ziemlich dick war und auf Fußball stand.....
Der fiese Ostwind hat nachgelassen, ebenso wie mein zwanghaftes Konsumverhalten. Nichstdestotrotz- und erst recht der Sonne zum trotz- freue ich mich über meine schwarze Jacke und ihren hohen Kragen, und die paar Kröten auf meinem Konto mit denen ich noch großes vorhabe....

...Ich habe mir nämlich- um zum eigentlichen Thema zu kommen, überlegt, ob ich wohl Aussichten hätte, erfolgreich gegen die Unterhaltungsindustrie zu klagen. Dabei fungiert Unterhaltungsindustrie eher als Oberbegriff, man kann es auf Musik, Bücher und Filme beziehen- und der Unterhaltungswert wäre in diesem Fall auch eher „speziell“- ich denke da an die sentimentale, melancholisch und emotional aufreibende Ware. So gesehen ist der Begriff „Unterhaltung“ nicht ganz richtig gewählt.

Der Grund meiner Klage liegt darin, daß niemand vor den Nebenwirkungen just beschriebener Unterhaltungsmaterialien warnt. So findet sich z.B. auf keiner Bob Dylan Platte ein Hinweis, dass dort vorhandenes Liedgut Erinnerungen wachrufen und damit immens sentimentale bis depressive Stimmungszustände verursachen kann. Ebenso lässt sich auf dem Buchrücken von Nick Hornbys „High Fidelity“ lediglich finden, dass damit das Lebensgefühl einer ganzen Generation beschrieben wird ( immerhin, der Schinken ist ca. 13 Jahre alt ). Keiner schreibt aber dazu, welche emotionale Schwankungen ein derartiger Identifikationsprozess unter Umständen auslösen kann.

Genaugenommen finde ich es ein bißchen frech, dass eben genau davor nicht gewarnt wird. Sicher, man kann mit Eigenverantwortung des Konsumenten argumentieren ( es zwingt mich schließlich keiner, „it´s all over now, baby blue“ 27 mal in Folge zu hören ) , man könnte auch behaupten, dass viele Leute sich tatsächlich „unterhalten“ fühlen ( und nicht wie nach einem Faustschlag in die Magengrube ). Wenn man noch weiter spinnt, könnte man sogar an den Haaren herbei ziehen, dass das offenkundige Leiden, ausgelöst durch sentimental stimmende Medien, einen katharsischen Effekt mit anschließender Linderung nach sich zieht.
Trotzdem- ich bestimme lieber selber, wann ich einen katharsichen Effekt haben möchte- und wann ich einfach nur ein seichtes Buch lesen will.
Deshalb finde ich, dass jedes Unterhaltungsmedium zumindest mit einer groben Wirkungsbeschreibung/ bzw. Nebenwirkungsbeschreibung versehen sein sollte. Jeder Glückstee und jede Zigarettenschachtel hat sowas- ich finde die psychotrope Wirkung von Musik und Literatur darf da einfach nicht unterschätzt werden. Und jeder Konsument sollte die Möglichkeit haben, die für ihn persönlich greifende Tragweite von Risiken und Nebenwirkungen realistisch abschätzen zu können.

Naja- um das ganze in die Praxis zu übertragen:
Bob Dylan würde lachen, wenn ich ihn mit derartigen Forderungen konfrontieren würde- Mr. Hornby wahrscheinlich auch- und Gisbert würde angesichts meiner Sensibilität im melancholischen Bereich die Vaterschaft verweigern (.... ich hab das schon im Geiste gedreht und durchexerziert...es liesse sich nicht mal eine Doppelklage daraus bauen....zumal ich Gisbert auch garnicht verklagen möchte... ).
So gesehen müsste ich ich wohl an höhere Instanzen wenden, tatsächlich an eine komplette Industrie- und dafür bräuchte ich wahrscheinlich einen verdammt guten Anwalt- und für den reichen meine paar Kröten nicht... ..... grmpf....

damit,
bis auf bald,
Deine Gnomorella

P.S.:
Wie findest Du eigentlich Dein neues Design, dass RayFine Dir verpasst hat ? ....achso- Du meinst, auch mal ein Bild von Dir, und nicht immer nur von mir....hm,hm....meinst Du nicht dass die Leute sich ....naja- werde mal sehen, was sich machen lässt....
[ view entry ] permalink ( 2.9 / 2499 )

<<First <Back | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | Next> Last>>